Die Chance in der Krise entdecken

Schulseelsorge ist da, wenn es schwierig wird. Ob in persönlichen Lebenskrisen durch Zuhören und Begleitung oder ob in Krisen an der Schule wie (Cyber)Mobbing in einer Klasse oder bei umfassenden Krisen wie dem Klimawandel oder einer Pandemie. Dabei geht es darum, die Resilienz der Betroffenen zu fördern und sie in die Selbstbestimmung und in die Selbstwirksamkeit zurückzubegleiten. Schulseelsorge fördert auch die Ausbildung von Lernenden zu Streitschlichter:innen, um Konflikte rechtzeitig zu lösen.

Impulse und Aktionen

Streitschlichterausbildung nach dem JRK-Modell am Beispiel der Längenfeldschule Ehingen