Schule als Ort der Integration

Zahlreiche Flüchtlinge und Migranten im Kinder- und Jugendalter kommen nach Deutschland. Schulen kommt die große Aufgabe zu, sie in die Gemeinschaft von Gleichaltrigen zu integrieren.

Junge Menschen lernen schnell, sich in einer neuer Umgebung und einer neuer Kultur zurechtzufinden, wenn die passenden Angebote vorhanden sind.

Aktuell kommen viele Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an die deutschen Schulen.
Wir werden an der Fachstelle Schulpastoral in den kommenden Wochen Ideen sammeln, wie die Integration gelingen kann.

Zahlreiche Angebote wurden ab 2015 im Kontext von Religionsunterricht und Schulpastoral entwickelt: eine Kultur der Gastfreundschaft, des gegenseitigen Verständnisses und des Miteinanders.
Gelungene Beispiele regen an, Flüchtlinge und Migranten an der eigenen Schule willkommen zu heißen und zu integrieren.

Unter dem folgenden Link finden Sie Informationen, die als Ideenbausteine anregend sind, um für die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine Begegnungsmöglichkeiten über den Unterricht hinaus zu entwickeln,

Initiativen, die 2022 entstehen bitte gerne an uns schicken, damit wir sie hier hinterlegen können.

Willkommenstaschen für ukrainische Familien

Initiativen, die 2015 entstanden sind

Eine umfangreiche Linksammlung zum Thema „Krieg, Frieden, Flucht“ allgemein und im Blick auf den Ukraine-Krieg befindet sich hier: https://schulen.drs.de/kindertageseinrichtungen/material.html