Qualifizierung für Schulpastoral und Schulseelsorge

Mit der Modellphase geht eine Modulation der bisherigen Profile von Fort- und Weiterbildungen einher:

Religionslehrkräfte und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in eineinhalb- bis dreijährigen Weiterbildungen in kontinuierlichen Kursgruppen qualifiziert. Im Blick auf pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt die Zusatzqualifikation in Kooperation mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung sowie mit der HA V – Pastorales Personal.

Themen- und anlassbezogene Fortbildungen

Für alle Interessierten offen sind themen- bzw. anlassbezogenen Fortbildungen wie der Umgang mit Tod und Trauer, Räume der Stille, Rituale, Kurzgespräche sowie Supervisionstage. Die meisten Tagungen werden zukünftig in Kooperation mit dem Referat Schulseelsorge der evangelischen Landeskirche  durchgeführt.


Fortbildungen 2017/2018

Auffrischungskurs Kurzgespräch

Das Kurzgespräch lebt von der Übung.

Der Kurs bietet die Chance, eigene Erfahrungen mit dem Kurzgespräch zu vertiefen. Gemeinsam wollen wir neue kreative Möglichkeiten und Methoden entdecken und unter fachkundiger Anleitung mit Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Seelsorgekontexten üben.

Zielgruppe: Alle pastoralen Dienste, Lehrer/-innen, Jugendreferenten/-innen, Sekretär/-innen, pädagogische Mitarbeiter/-innen, Mitarbeiter/-innen in der City-Pastoral

Zeit und Ort: 19.04.2018, 09:30 Uhr - 20.04.2018, 17:00 Uhr

Ort: Katholisches Jugend- und Tagungshaus Wernau

Leitung: Dr. Claudia Guggemos, Dr. Beate Thalheimer

Referentin: Andrea Ebel, Diplomreligionspädagogik (FH), Diplompädagogin, Trainerin im "Zielorientierten Kurzgespräch in Beratung und Seelsorge"

Kosten: kostenfrei

Ökumenischer Supervisionstag

Sie überlegen, wie Sie Schulseelsorge/Schulpastoral an Ihrer Schule weiterentwickeln können? Sie suchen Wege zu einer besseren Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen/ innen? Sie möchten Ihre seelsorgliche Begleitung von Schülern/innen anhand von mitgebrachten Protokollen und Fällen re ektieren? Sie fragen, wo Ihre Motivation zur Schulseelsorge geblieben ist? ... Dann sind Sie bei diesem Supervisionstag richtig! An diesem Tag werden ihre Fragen mit Hilfe Ihrer Kollegen/innen in einer kleinen Grup- pe und unter supervisorischer Leitung der Verantwortlichen für Schulseelsorge und Schulpastoral besprochen.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Religionspädagog/innen, in der Schule tätige Pfarrer/innen

Termin: 8. Mai 2018

Leitung:
Ulrich Rost, Dozent für Schulseelsorge ptz Stuttgart, Pastoralpsychologe, Lehrsupervisor DGfP
Dr. Beate Thalheimer, Referentin für Schulpastoral, Rottenburg

Tagungsort: Tagungszentrum Haus Birkach, Grüninger Straße 25, 70599 Stuttgart

Die Kosten werden von der württembergischen Landeskirche getragen.

Anmeldung:
Auf dem Dienstweg an das ptz Stuttgart 6 Wochen vor Seminarbeginn (E-Mail: andrea.ritter(at)elk-wue.de)
Anmeldeformulare finden Sie unter http://www.ptz-rpi.de/

Fachtag Schulseelsorge für die Berufsschule

Von der Schwierigkeit erwachsen zu werden

Datum und Ort: 5. Juni 2018 Hospitalhof Stuttgart

Eingeladen sind:
Religionslehrkräfte und Schulseelsorger/innen an beruflichen Schulen in Württemberg.

Kosten:
werden vom ptz Stuttgart und der Hauptabteilung IX-Schulen des Bischöflichen Ordinariates in Rottenburg übernommen.

Leitungsteam:
Bernhard Riesch-Clausecker, Ev. OKR Stuttgart
Dozent Joachim Ruopp, ptz Stuttgart
Dr. Beate Thalheimer, Bischöfliches Ordinariat Rottenburg
Pfarrerin Margot Theilig, Heilbronn

Anmeldung ab sofort bis spätestens 05.05.2018
Auf dem Dienstweg beim Pädagogisch-Theologisches Zentrum
Frau Silke Wolfram
Grüninger Str. 25
70599 Stuttgart
Tel.: 0711 45804-65
E-Mail: silke.wolfram(at)elk-wue.de

Zielgruppe:
Evangelische und katholische Religionslehrkräfte und SchulseelsorgerInnen in Berufsschulen in Württemberg!

Referenten:
Direktor Holger Esch, Gottlieb-Daimler-Schule Sindelfingen
Direktor Stefan Hermann, ptz Stuttgart
Schuldirektor i.K. Klaus Hilbert, Bischöfliches Ordinariat Rottenburg
Prof. Dr. Heiner Keupp, München
Mitglieder des Ökumenischen Projekts Schulseelsorge/Schulpastoral

Weitere Informationen: Flyer (pdf) 

Fachtagungen Schulpastoral 2018/2019

Termine

  • Termin 1: 23. Oktober 2018, 9:00 - 16:30 Uhr
  • Termin 2: 29. November 2018, 9:00 - 16:30 Uhr
  • Termin 3: 29. Januar 2019, 9:00 - 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

  • für Termin 1: 1. Oktober 2018
  • für Termin 2: 26. Oktober 2018
  • für Termin 3: 8. Januar 2018

Veranstaltungsort 

Zielgruppe

Für alle Schulseelsorger/innen, Religionslehrkräften, pastoralen Dienste, Jugend(verbands)referent/inn/en und Dekanatsbeauftragte Schulpastoral/ Kirche und Schule und an der Schulpastoral interessierte

Inhalt

Bei insgesamt drei Fachtagungen Schulpastoral besteht im Schuljahr 2018/2019 die Gelegenheit,

  • neue schulpastorale Projekte und Angebote kennen zu lernen;
  • den Standort der Schulpastoral im Entwicklungsprozess der Diözese „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten“ zu bestimmen;
  • sich schulartspezifisch über Projekte, Chancen und Schwierigkeiten auszutauschen und zu beraten;
  • eigene Projektideen beraten zu lassen;
  • sich zu vernetzen mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schulpastoral/Kooperation Kirche und Schule

Die Workshopthemen und -angebote variieren bei allen drei Tagungen. Bitte beachten Sie den entsprechenden Flyer.

  • Teilnahmegebühr
    10,00 (vor Ort in bar zu entrichten) 

Anmeldung

Anmeldeformular per Fax oder Post an:

Tagungsleitung

  • Lioba Diepgen
    Gemeindereferentin, Dekanatsbeauftragte Schulpastoral / Kirche und Schule, Referentin für Schulpastoral
  • Dr. Beate Thalheimer
    Referentin für Schulpastoral, Supervisorin, Mediatorin 

Die Fachtagungen finden in Kooperation des Referats Schulpastoral mit der Fachstelle Jugendarbeit und Schule des BDKJ statt.

Der Stille Raum geben - Räume der Stille als besondere Orte im Schulalltag

Termin: 8. - 9. Oktober 2018

Ort: Kath. Jugend- und Tagungshaus Wernau

Meldeschluss: 10. September 2018

Inhalt
Die Tagung „Der Stille Raum geben - Räume der Stille als besondere Orte im Schulalltag“ möchte

  • an konkreten Beispielen aufzeigen, wie das Element der Stille den Lebensraum Schule zu bereichern vermag.
  • einen Einblick geben in mögliche Angebote in einem Raum der Stille.
  • Gelegenheit geben, Ihre schulseelsorgerlichen/ schulpastoralen Angebote in Räumen der Stille oder entsprechende Angebote zu reflektieren, sich mit anderen darüber auszutauschen und Ideen weiterzuentwickeln.
  • Unterschiedliche Konzepte für Räume der Stille vorstellen.
  • Wege zur Einrichtung eines Raumes der Stille an Ihrer Schule aufzeigen.

Zielgruppe:
Für alle, insbesondere (Religions-) Lehrerinnen und -lehrer, die sich in der Schulseelsorge/Schulpastoral engagieren und einen Raum der Stille einrichten wollen oder bereits über einen solchen Raum verfügen und entsprechende Angebote machen.

Referenten:
Lioba Diepgen, Dipl.-Rel. Päd., Referentin für Schulpastoral, Diözese Rottenburg, Dekanatsbeauftragte Kirche und Schule/Schulpastoral, Heilbronn
Lorenz Teidelt, Dipl.- Rel. Päd., Gestalttherapeut, Supervisor

Veranstalter:
Hauptabteilung IX - Schulen, Referat Schulpastoral, und Pädagogisch Theologisches Zentrum (ptz) Stuttgart

Teilnahmegebühr:
20,00 € sind vor Ort bei der Tagungsleitung bar zu bezahlen.
Beim Zurücktreten von der Anmeldung später als zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 20,00 € als Beteiligung an den Ausfallgebühren zu zahlen.

Schriftliche Anmeldung:
Bischöfliches Ordinariat, Hauptabteilung IX – Schulen, Frau Elsässer, Postfach 9, 72101 Rottenburg, Telefax 07472 169-83408, E-Mail schulpastoral(at)bo.drs.de  

Flyer (PDF) 
Anmeldeformular (PDF)  

Vorankündigung

1. - 2. Oktober 2019 Umgang mit Tod und Trauer in der Schule