Qualifizierung für Schulpastoral und Schulseelsorge

Mit der Modellphase geht eine Modulation der bisherigen Profile von Fort- und Weiterbildungen einher:

Religionslehrkräfte und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in eineinhalb- bis dreijährigen Weiterbildungen in kontinuierlichen Kursgruppen qualifiziert. Im Blick auf pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt die Zusatzqualifikation in Kooperation mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung sowie mit der HA V – Pastorales Personal.

Themen- und anlassbezogene Fortbildungen

Für alle Interessierten offen sind themen- bzw. anlassbezogenen Fortbildungen wie der Umgang mit Tod und Trauer, Räume der Stille, Rituale, Kurzgespräche sowie Supervisionstage. Die meisten Tagungen werden zukünftig in Kooperation mit dem Referat Schulseelsorge der evangelischen Landeskirche  durchgeführt.


Fort- und Weiterbildungen 2018/ 2019

Weiterbildung Schulpastoral 2019-2021 für katholische freie Schulen und öffentliche Schulen

  • einheinhalbjähre berufsbegleitende Zusatzqualifikation
  • für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der pastoralen Dienste, Lehrkräfte an katholischen Schulen sowie Religionslehrkräfte im Kirchendienst, die eine pastorale Berufseinführung absolviert haben.

Kursleitung:

  • Dr. Beate Thalheimer, Referentin für Schulpastoral, HA IX-Schulen
  • Dr. Claudia Guggemos, Institut für Fort- und Weiterbildung
  • Dr. Berhold Suchan, Leiter der Kirchlichen Akademie Obermarchtal

Tagungsort:

Die einzelnen Kursmodule finden statt in St. Luzen in Hechingen, im Tagungszentrum Wernau, sowie in Obermarchtal.

Informationsnachmittag:

Zur genauen Information und zum gegenseitigen Kennenlernen finden für Interessierte ein Informationsnachmittag statt: 19. Februar 2019, 15 - 17 Uhr, im Religionspädagogischen Institut  Karmeliterstraße 9 in 72108 Rottenburg. (Anmeldung über die Homepage des Instituts für Fort- und Weiterbildung bis spätestens 4. Februar 2019)

https://institut-fwb.de/#c41

Bewerbungs- und Anmeldeverfahren:

Die Bewerbung erfolgt bis spätestens 1. April 2019 als formloses Schreiben adresseirt an das Institut für Fort- und Weiterbildung bzw. an die Kirchliche Akademie. Kurz soll hier die Motivation der Bewerber/innen für die Teilnahme der Weiterbildung und ihr schulpastorales Engagement dargestellt werden. Eine Bestätigung der betroffenen Schulleitung(en), dass die Teilnahme an der Weiterbildung erwünscht ist und ermöglicht wird, sowie eine Bestätigung, dass schulpastorale Aktivitäten an der Schule unterstützt werden, is tmir der Bewerbung einzureichen.

Die Bewerber/innen werden zu Auswahlgesprächen am 14. und 15. Mai 2019 zwischen 14 und 19 Uhr eingeladen.

Auf Basis der vorliegenden schriftlichen Bewerbung, der schriftlichen Zustimmung der Schulleitung(en) und dem Auswahlgespräch mit der Kursleitung unter Beteiligung der HA V bzw. des Stiftungsschulamtes erfolgt bis spätestens 1. Juli 2019 die endgültige Entscheidung über die Zulassung zur Weiterbildung Schulpastoral.

Die ausführliche Kursausschreibung können Sie hier herunterladen:

Weiterbildung Schulpastoral 2019-2021 für katholische freie Schulen und öffentliche Schulen

Anschrift für Bewerbungsschreiben:

für Bewerber/innen, die an öffentlichen Schulen Religion unterrichten:

Institut für Fort- und Weiterbildung, Dr. Claudia Guggemos, Karmeliterstraße 5, 72108 Rottenburg, Telefon: 07472 - 922 157, cguggemos.institut-fwb(at)bo.drs.de

für Bewerber/innen, die an katholischen Schulen in VU unterrichten:

Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung, Akademieleitung Dr. Berthold Suchan, Klosteranlage 2/1, 89611  Obermarchtal, Telefon: 07375 - 959 102, bsuchan(at)skfs.drs.de

Weitere Informationen:

Bischöfliches Ordinariat Hauptabteilung IX Schulen, Referat Schulpastoral, Dr. Beate Thalheimer, Karmeliterstraße 2, 72108 Rottenburg, Telefon: 07472 - 169 546/ 408, bthalheimer(at)bo.drs.de

Fachtagungen Schulpastoral 2018/2019 - Atemholen für die Seele

Termine

  • Termin 1: 23. Oktober 2018, 9:00 - 16:30 Uhr
  • Termin 2: 29. November 2018, 9:00 - 16:30 Uhr
  • Termin 3: 29. Januar 2019, 9:00 - 16:30 Uhr

Anmeldeschluss

  • für Termin 1: 15. Oktober 2018
  • für Termin 2: 9. November 2018
  • für Termin 3: 22. Dezember 2018

Veranstaltungsort 

Zielgruppe

Für alle Schulseelsorger/innen, Religionslehrkräften, pastoralen Dienste, Jugend(verbands)referent/inn/en und Dekanatsbeauftragte Schulpastoral/ Kirche und Schule und an der Schulpastoral Interessierte.

Inhalt

Bei insgesamt drei Fachtagungen Schulpastoral besteht im Schuljahr 2018/2019 die Gelegenheit,

  • neue schulpastorale Projekte und Angebote kennen zu lernen;
  • am Beispiel der atelier:Kirche neue spirituelle "Frei"-Räume zu erfahren und ins Feld der Schulpastoral zu transformieren;
  • sich schulartspezifisch über Projekte, Chancen und Schwierigkeiten auszutauschen und zu beraten;
  • eigene Projektideen beraten zu lassen;
  • sich zu vernetzen mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schulpastoral/Kooperation Kirche und Schule

Die Workshopthemen und -angebote variieren bei allen drei Tagungen. Bitte beachten Sie den entsprechenden Flyer.

  • Teilnahmegebühr
    10,00 (vor Ort in bar zu entrichten) 

Anmeldung

Anmeldeformular per Fax oder Post an:

Tagungsleitung

  • Lioba Diepgen
    Gemeindereferentin, Dekanatsbeauftragte Schulpastoral / Kirche und Schule, Referentin für Schulpastoral
  • Dr. Beate Thalheimer
    Referentin für Schulpastoral, Supervisorin, Mediatorin 

Downloads

Das zielorientierte Kurzgespräch in Seelsorge und Beratung - Grundkurs

"Das Kurzgespräch will die Selbstorganisation einer Rat und Hilfe suchenden Person so aktivieren, dass ihr ein eigenständiges Handeln in einem kohärenten Sinnzusammenhang (wieder) möglich ist. Das kurze und bündige Gespräch verzichtet auf eine Gesprächsführung, die sich an psychischen Defiziten orientiert, sondern richtet den Blick in die Zukunft: 'Was soll anders, neu sein? Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?' Im Wechsel von Theorievermittlung, intensiver Erarbeitung des Lernziels und praktischen Übungen wird die Anwendung der zielorientierten Seelsorge trainiert."

Termin 1: 07.02.2019, 15:30 Uhr - 09.02.2019, 16:00 Uhr
Ort 1: Tagungszentrum Wernau

Termin 2: 30.09.2019, 15:30 Uhr - 02.10.2019, 16:00 Uhr
Ort 2: Johann-Baptist-Hirscher-Haus, Rottenburg

Referent: Peter Cleiß, Schulleiter Berufliche Schulen Kehl, Trainer in "Zielorientiertem Kurzgespräch in Beratung und Seelsorge" (AgK)", Kehl;

Kosten: 130 €

Anmeldeschluss: 14. Dezember 2018

Information: Referat Pastoralpsychologie und Ehrenamt

Anmeldung: ARiester.institut-fwb(at)bo.drs.de

Flyer: Das zielorientierte Kurzgespräch, Grundkurs

Von spirituellen Elementen im Religionsunterricht bis zu schulpastoralen Projekten auf der Grundlage des Bereichs Kirche im Bildungsplan 2016

Termin: 3. - 5. Juni 2019

Zielgruppe:
Katholische Religionslehrkräfte, die an der Sekundarstufe I unterrichten, bevorzugt zugelassen werden Lehrkräfte, die an Realschulen unterrichten.

Ziel:
Die Teilnehmenden
- wissen, dass sich ''Kirche'' in vier Grunddiensten vollzieht, im Religionsunterricht thematisiert wird und vielerorts im Lebensraum Schule durch schulpastorales Handeln zum Ausdruck kommt.
- kennen Angebote der Schulpastoral / Schulseelsorge, darunter die Gestaltung von Räumen der Stille, Tage der Orientierung, der Umgang mit Tod und Trauer.
- erkennen, wie Impulse im kirchlichen Jahreskreis die Gestaltung des Schullegens anreichern und zum Thema des Religionsunterrichts werden können.
- kommen nach eigenem Erleben über spirituelle Elemente im Religionsunterricht ins Gespräch.

Programm:
Die vielfältigen Aspekte dieser Fortbildung geben Gelegenheit, Felder kirchlichen Handelns, die sich auf Menschen in Schulen beziehen, aufzugreifen und im Religionsunterricht und im Schulleben umzusetzen.

Aus dem großen Feld der Schulpastoral/Schulseelsorge stehen die Fragen nach dem Umgang mit Tod und Trauer in der Schule, die Gestaltung von und in Räumen der Stille, sowie außerschulische Angebote wie Tage der Orientierung im Vordergrund. Weitere Angebote, die im Jahreskreis das Schulleben bereichern können, werden ergänzend kurz vorgestellt.

Das Kennenlernen dieser kirchlichen Angebote an Schulen ist zudem verbunden mit Ideen und der Möglichkeit, sie im Religionsunterricht im Themenfeld ''Kirche'' als Thema aufzugreifen.

In allen Arbeitseinheiten wird eine Verbindung hergestellt zu konkreten spirituellen Erfahrungen und Elementen - durch Selbsterfahrung und durch entsprechende Hinweise auf Literatur, Material sowie auf konkrete Anleitungen.
Einige spirituelle Impulse können auch im Religionsunterricht und im Schulalltag, im Jahreskreis, in Räumen der Stille, im Religionsunterricht usw. eingesetzt werden.

Leitung:
Schuldekan Helmut G. Bertling, Heidenheim
Studienrat Tobias Zugmaier, Freiburg

Referent/innen:

Dr. Beate Thalheimer und Lioba Diepgen, Referentinnen für Schulpastoral sowie Detlev Denner, Referent für Tage der Orientierung in der Hauptabteilung IX - Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Doreen Schüller, Studienrätin und Schulseelsorgerin am Eckenberg-Gymnasium in Adelsheim u.a.

Lehrgangsdauer:
2.5-tägig

Anmeldung online: https://lfb.kultus-bw.de/Startseite

Anmeldeschluss: 8. April 2019

Oasentage - Ausatmen - Reflektieren - Kraft schöpfen

Oasentage
Ausatmen – Reflektieren – Kraft schöpfen am Ende des Schuljahres
Für Religionslehrkräfte und Schulseelsorger/innen an staatlichen Schulen und Lehrkräfte oder pädagogische Mitarbeiter/innen an katholischen freien Schulen

Termin:              27. – 29. Juli 2019

Ort:                    Bildungshaus Kloster Obermarchtal

Veranstalter:      Stiftung Katholische Freie Schule Rottenburg und Hauptabteilung Schulen Rottenburg

Anmeldung:       Kirchliche Akademie der Lehrerfortbildung, Klosteranlage 2/1, 89611 Obermarchtal

Telefon: 07375 959-100,

 Mail: info(at)kadlom.de

Es wird die zeitliche Abfolge der Anmeldungen berücksichtigt.

Meldeschluss:   5. Juni 2019

Flyer Oasentage

Vorankündigung

  • 1.- 2. Oktober 2019: Umgang mit Tod und Trauer in der Schule
  • 18.- 19. November 2019: In Ritualen dem Glauben Gestalt geben, Tagungshaus Wernau