Schulpastoral – Kirche und Schule

Fort- und Weiterbildung

Qualifizierung für Schulpastoral und Schulseelsorge

Mit der Modellphase geht eine Modulation der bisherigen Profile von Fort- und Weiterbildungen einher:

Religionslehrkräfte und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in eineinhalb- bis dreijährigen Weiterbildungen in kontinuierlichen Kursgruppen qualifiziert. Im Blick auf pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt die Zusatzqualifikation in Kooperation mit dem Institut für Fort- und Weiterbildung sowie mit der HA V – Pastorales Personal.

Themen- und anlassbezogene Fortbildungen

Für alle Interessierten offen sind themen- bzw. anlassbezogenen Fortbildungen wie der Umgang mit Tod und Trauer, Räume der Stille, Rituale, Kurzgespräche sowie Supervisionstage. Die meisten Tagungen werden zukünftig in Kooperation mit dem Referat Schulseelsorge der evangelischen Landeskirche  durchgeführt.

Jahrestagungen für Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger

Im Rahmen der Modellphase erhalten die „Jahrestagungen“ für beauftragte Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger ein neues Profil. Der erst Halbtag ist als Tagung gestaltet, der sich an den Schulpastoralaufträgen und den damit verbundenen Herausforderungen und Entwicklungen orientiert. Der zweite Tag ist als „Fachtagung Schulpastoral“ für alle Interessierten aus Schulen, den Dekanaten und Kirchengemeinden sowie der kirchlichen Jugendarbeit offen.


Fortbildungen 2016/2017


Weiterbildung Schulpastoral Schulseelsorge 2017 - 2020

3-jährige berufsbegleitende ökumenische Weiterbildung

für kirchliche und staatliche Religionslehrer/innen aller Schularten

Zugangsvoraussetzungen

Vorausgesetzt werden mindestens 2 Jahre Berufserfahrung, ein schulpastorales/schulseelsorgerliches Tätigkeitsfeld während der Weiterbildung und die Bereitschaft zu erfahrungs-, prozess- und theoriegeleitetem Lernen.

Bewerbungsschluss


verlängert

Es können sich auch einzelne (Religions-)Lehrkräfte bewerben.
Die Kursgruppe wird paritätisch mit evangelischen und katholischen Teilnehmer*innen besetzt.


Bewerbungen bitte an

  • Hauptabteilung Schulen
    Referat Schulpastoral
    Postfach 9
    72101 Rottenburg am Neckar
    Tel.: 07472 / 169-546
    Fax: 07472 / 169-562
    E-Mail: schulpastoral@bo.drs.de

oder

  • PTZ, Stuttgart Birkach,
    Referat Schulseelsorge,
    Grüninger Straße 25
    70599 Stuttgart
    Tel.: 0711 45804-82

Informationsnachmittag

  • 5. Dezember 2016, 16:00 - 18:00 Uhr
    im Pädagogisch-Theologischen Zentrum
    Haus Birkach
    Grüningerstraße 25
    70599 Stuttgart

Anmeldeschluss Informationsnachmittag

  • 30. Oktober 2016

Anmeldung zum Informationsnachmittag

  • Hauptabteilung Schulen
    Referat Schulpastoral
    Postfach 9
    72101 Rottenburg am Neckar
    Tel.: 07472 / 169-546
    Fax: 07472 / 169-562
    E-Mail: schulpastoral@bo.drs.de

Kursleitung

  • Dr. Beate Thalheimer
    Referentin für Schulpastoral in der Hauptabteilung IX – Schulen im Bischöflichen Ordinariat Rottenburg
  • Ulrich Rost
    Dozent für Schulseelsorge im PTZ Birkach

Eine Weiterbildung des Pädagogisch-Theologischen Zentrums (ptz) und der Hauptabteilung IX – Schulen, Referat Schulpastoral


Fachtagungen Schulpastoral 2016/2017

Zielgruppe

Schulseelsorger/innen, pastorale Dienste, Dekanatsbeauftragte Schulpastoral/ Kirche und Schule sowie für Jugend- und Bildungs-referent/innen, die im Bereich Jugendarbeit und Schule aktiv sind

Inhalt

Bei insgesamt drei Fachtagungen Schulpastoral besteht im Schuljahr 2016/2017 jeweils die Gelegenheit

  • neue schulpastorale Projekte und Angebote kennen zu lernen, dieses Jahr vorrangig Projekte aus dem Bereich der katholischen Jugend(verbands)arbeit.
  • sich schulartspezifisch über Projekte, Chancen und Schwierigkeiten auszutauschen und zu beraten
  • eigene Projektideen beraten zu lassen
  • sich zu vernetzen mit kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diözese, der Dekanate sowie der Jugendarbeit.

Die Fachtagungen finden in Kooperation des Referats Schulpastoral mit der Fachstelle Jugendarbeit und Schule des BDKJ statt.

Die Workshopthemen und -angebote variieren bei allen drei Tagungen. Bitte beachten Sie den entsprechenden Flyer.

Ein Seminar des Pädagogisch-Theologischen Zentrums (ptz) und der Hauptabteilung IX – Schulen, Referat Schulpastoral


Zweiteiliger Grundkurs „Das zielorientierte Kurzgespräch in Seelsorge und Beratung“

Zielgruppe

alle pastoralen Dienste, (Religions-) Lehrer/innen, Hauptberufliche der kirchl. Jugendar-beit, Schulseelsorger/innen, Sekretär/innen, pädagogische Mitarbeiter/innen, Mitarbeite/iInnen in der City-Pastoral

Inhalt

Die Methode des Kurzgespräches macht Mut, sich auf ein Gespräch einzulassen, in der Kürze der Zeit, an genau dem Ort, an dem wir angefragt werden. Ziel im Kurzgespräch ist es, einen ersten Handlungsschritt zu erarbeiten. Methode und Haltung des Kurzgesprächs können in diesem Seminar erfahren und eingeübt werden. So stellt das Seminar für alle Interessierten einen Baustein zur seelsorglichberaterischen Qualifizierung dar. Das Kurzgespräch will die Selbstorganisation einer Rat und Hilfe suchenden Person so aktivieren, dass ihr ein eigenständiges Handeln in einem kohärenten Sinnzusammenhang (wieder) möglich ist. Im Wechsel von Theorievermittlung, intensiver Erarbeitung des Lernziels und praktischen Übungen wird die Anwendung der zielorientierten Seelsorge trainiert.

Termine

  • 22. bis 24. Juni 2017
    Tagungsbeginn am ersten Tag 15:30 Uhr
    Tagungsende am letzten Tag 16:00 Uhr

und

  • 2. bis 8. Juli 2017
    Tagungsbeginn am ersten Tag 15:30 Uhr
    Tagungsende am letzten Tag 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Anmeldeschluss

  • 5. Mai 2017

Teilnahmegebühr

  • € 130,00 für beide Kursteile. Eine Bank-Einzugsermächtigung wird beim Kurs ausgehändigt.

Anmeldung

Lehrkräfte, Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger verwenden wegen der erforderlichen Genehmigung durch die Schulleitung bitte das PDF-Anmeldeformular.

Referent

  • Peter Cleis
    Schulleiter Berufliche Schulen Kehl, Trainer AgK KURZGESPRÄCH, Lehrbeauftragter im Master-Studiengang Religionspädagogik an der EH Freiburg

Leitung

  • Dr. Claudia Guggemos
    Referat Pastoralpsychologie und Ehrenamt am Institut für Fort- und Weiterbildung Rottenburg
  • Annette Steck
    Gemeindereferentin, Mitarbeiterin im Referat Schulpastoral, Hauptabteilung IX-Schulen




Fortbildungen 2017/2018


Fachtagung „Umgang mit Tod und Trauer in der Schule“

Inhalt

Im Lebensraum Schule werden Tod und Trauer durch verschiedene Anlässe zur aktuellen Erfahrung. Jeder Lehrer/jede Lehrerin kann in der Schule irgendwann einmal mit solchen Situationen konfrontiert werden. Sei es der Tod einer Kollegin/eines Kollegen, einer Schülerin/eines Schülers oder eines Angehörigen durch Unfall, Krankheit, Suizid oder ein Gewaltverbrechen.

Situationsgerechte und an der Schule orientierte Begleitung ist notwendig. Dazu gehören fachliche Kenntnisse und ein kreatives Gespür für die Gestaltung solcher belastenden Situationen, insbesondere für rituelle Elemente der Trauerarbeit.

Termin

  • 19. bis 20. Oktober 2017

Veranstaltungsort

Anmeldeschluss

  • 1. September 2017

Teilnahmegebühr

  • € 20,00 (vor Ort in bar zu entrichten)

Anmeldung

Referenten

  • Uta Hauf, Tübingen
    Katholische Diplom-Theologin, Trauerbegleiterin
  • Jürgen Karasch, Rosenberg
    Katholischer Religionspädagoge, Schulseelsorger mit Auftrag für schulpastorale Fortbildung

Eine Tagung der Hauptabteilung IX – Schulen, Referat Schulpastoral


Kooperationspartner bei Fort- und Weiterbildungsangeboten

Referat für Schulpastoral

Postfach 9
72101 Rottenburg am Neckar
Tel.: 07472 / 169 - 546 oder 408
Fax: 07472 / 169 - 562
E-mail: schulpastoral@bo.drs.de
Internet: http://schulpastoral.drs.de

Das Referat Schulpastoral kann jederzeit für regionale Informations- und Fortbildungsveranstaltungen zur Schulpastoral und zu Tagen der Orientierung (TdO) angefragt werden.

Fachstelle Jugendarbeit und Schule des BDKJ Rottenburg-Stuttgart

Antoniusstraße 3
73249 Wernau am Neckar
Telefon 07153 3001-126
Internet: www.bdkj.info/fachstellen/jugendarbeit-schule/

Die Fachstelle Jugendarbeit und Schule arbeitet bei Fortbildungen in den Bereichen „Tage der Orientierung“ und Lehrerfortbildungen eng mit dem Referat Schulpastoral zusammen. Darüber hinaus führt sie das Projekt „werde WELTfairÄNDERER!“ durch.

Institut für Fort- und Weiterbildung der Kirchlichen Dienste in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Postfach 9
72101 Rottenburg am Neckar
Tel.: 0 74 72 / 922 - 152
Fax: 0 74 72 / 922 - 165
E-mail: institut-fwb@bo.drs.de
Internet: http://institut-fwb.de

Dort erhalten Sie das aktuelle Verzeichnis über deren Fort- und Weiterbildungsangebote.

Schuldekanatämter GHRS, Gym und BS der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die Schuldekanatämter der Diözese Rottenburg-Stuttgart bieten in Kooperation mit dem Referat Schulpastoral regelmäßig regionale Fortbildungsveranstaltungen zur Schulpastoral an.
Informieren Sie sich bitte beim für Sie zuständigen Schuldekanatamt über das aktuelle Veranstaltungsangebot.

Religionspädagogische Institute (RPI) der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Die RPIs der Diözese Rottenburg-Stuttgart bieten in Kooperation mit dem Referat Schulpastoral regelmäßig regionale Fortbildungsveranstaltungen zur Schulpastoral an.
Informieren Sie sich bitte beim für Sie zuständigen RPI über das aktuelle Veranstaltungsangebot.

Pädagogisches-Theologisches Zentrum (ptz)

Grüninger Straße 25
70599 Stuttgart
Tel.: 0711 / 45 804-0
Fax: 0711 / 45 804-77
E-Mail: ptz(at)elk-wue.de
Internet: www.ptz-stuttgart.de